Adventliches Badesalz

dem Adventstrubel mal für ein paar Minuten entfliehen

Wertvolles adventliches 

Badesalz

auch schön als Geschenkidee


Pro 100 g grobkörnigem Salz (sieht schöner aus)

20 Tropfen reines ätherisches Öl in einer kleinen Porzellan- oder Glasschüssel dazugeben (es muss ein hautfreundliches Öl sein, kein synthetisches Duftöl!):

z.B. 

10 Tropfen ätherisches Weihrauchöl (duftet völlig anders als die Weihrauchschwaden in der Kirche)

und 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl,


durchziehen lassen und in ein schönes verschließbares Glasgefäß geben (Glas, Porzellan, damit die ätherischen Öle das Material nicht „angreifen“ wie z.B. bei Plastik und verschließbar, damit die flüchtigen ätherischen Öle nicht schnell verdunsten).


Wenn du sehr trockene Haut hast und etwas rückfetten willst, kannst du noch einen Eßlöffel Kokosöl oder Mandelöl dazugeben.


Oft wird bei Rezeptvorschlägen auch Natron empfohlen, was ich nicht gleichzeitig mit den ätherischen Ölen empfehle, da Natron aus dem Körper „Giftstoffe“ rausziehen will und die ätherischen Öle in die Körperzellen wollen, was nicht gut zusammenpasst.


Als Deko könntest du ganz zum Schluss noch vorsichtig getrocknete Blüten untermischen.


Die Super-Schnelle-Variante für den Sofortgebrauch:

1 EL Honig mit den ätherischen Ölen mischen und direkt ins Badewasser geben (als Emulgator könntest du stattdessen auch Milch oder Sahne nehmen).

Und dann 15-20 min das Bad und den Duft geniessen und dem adventlichen Trubel entfliehen.


Hier kannst Du Dir das Rezept als PDF runterladen


P.S. Halte Augen und Ohren offen, wir werden uns in diesem Adventskalender mehr als einmal sehen. 
Laß Dich mit weiteren duftenden Anwendungen überraschen.  

Über die Autorin

Dr. Liane Schindler ist Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Life und EMDR-Coach, v.a. Ängste überwinden 2.0, Expertin für mehr Lebensenergie und Aromaexpertin

© Dr. Liane Schindler 2022

   |  Impressum   |   Datenschutz   |